Julian Heester
Trend der Digitalisierung im Rechnungswesen
Chancen und Risiken der elektronischen Rechnung vor dem Hintergrund der GoBD


1. Auflage von 2018,
108 S.
ISBN-10: 3-96409-069-7
ISBN-13: 978-3-96409-069-0
€ 19,99
lieferbar seit: 26.10.2018

Inhalt


Viele Unternehmen arbeiten heutzutage mit einer digitalen Rechnung. Diese werden teils wie selbstverständlich per E-Mail versendet, weil die Nutzung sehr bequem ist und Kosten spart. Es gibt jedoch auch viele Unternehmen, die haben diese Vorteile noch nicht für sich entdeckt und arbeiten lieber mit Rechnungen in Papierform. Hierunter zählen vor allem kleinere Unternehmen, die sich nicht in der Lage sehen, die elektronische Rechnung im Unternehmen einzuführen. Doch auch diese können die elektronische Rechnung einführen und von den vielen Vorteilen profitieren. In diesem Zusammenhang gilt es jedoch auch die GoBD zu beachten. GoBD steht für die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff. Gespräche und Erfahrungen aus Betriebsprüfungen der Finanzverwaltung zeigen, dass sich viele Unternehmen hiermit nicht auskennen. Die Gefahr von schwerwiegenden Sanktionen drohen und ist nicht zu unterschätzen. Wie man diesen Sanktionen vorbeugen kann und welche Gefahren Unternehmen droht, die weiterhin auf Papierrechnungen setzen, werden in dieser Arbeit untersucht.

 

 

Autor/en


Julian Heester ist Mitarbeiter in der Wirtschaftsprüfung einer renommierten mittelständischen Wirtschaftskanzlei. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann bei einer Essener Privatbank, die er als Jahrgangsbester seiner Region abgeschlossen hat, folgte ein berufsbegleitendes Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule für Oekonomie und Management. Hier wurde sein Interesse für die Bereiche Rechnungswesen und Steuerrecht geweckt. Vertiefend absolviert er ein berufsbegleitendes Masterstudium im Steuerrecht.

Rezension/en


Zu diesem Buch liegt leider noch keine Rezension vor.