Silke Kuwatsch
bitterSCHÖN
Über mein Leben mit Muskeldystrophie. Ein Tagebuch

edition klotz
2. Auflage von 2019,
350 S.
ISBN-10: 3-86617-159-5
ISBN-13: 978-3-86617-159-6
€ 24,95
lieferbar seit: 23.04.2019

Inhalt


Jeder Tag ist ein Berg. Eine Herausforderung, der sich die Autorin stellen will. Immer wissend, dass der Weg das Ziel ist. Als Kind träumte Silke Kuwatsch davon, die Welt mit dem Motorrad zu erobern, doch dann kann die FSHD (fazio-skapulo-humerale Muskeldystrophie) dazwischen. Da war sie erst zwölf. Seit dreißig Jahren werden ihre Muskeln schwächer. Zu Fuß schafft sie es gerade noch durch den Supermarkt, Treppen sind tabu und den Espresso stemmt sie wie ein Oktoberfestbier. Die Krankheit ist nicht zu stoppen, genauso wenig wie die Lebenslust der Autorin. Immer weiter gehen, bergauf, bergab, davon lässt sie sich auch durch einen Rollstuhl nicht abhalten. In ihrem Buch gewährt sie den Lesern unsentimental, zugleich aber auch nachdenklich und humorvoll, einen Blick in ihr Leben, in dem das Bittere klein und das Schöne groß geschrieben wird. „Deinen Lebensmut finde ich bewundernswert. Keiner der Berge, die ich je erklommen habe, ist höher als die, die du jeden Tag besteigst.“ (Dirk Piasecki, Autor und Bergsteiger)

 

 

Autor/en


Silke Kuwatsch wurde 1968 geboren. Bereits als Kind erkrankte sie an einer Form von Muskelschwund. Unbeirrt ging sie ihren Weg weiter, wurde Technische Zeichnerin, schulte zur Rechtsanwaltsgehilfin um, besuchte im Fernkurs die „Große Schule des Schreibens“ und arbeitet heute im Begleitenden Dienst einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen. Sie mag Zitate und lange Gespräche über die Dinge des Lebens. Sie engagiert sich in der Hospizarbeit, ist ein leidenschaftlicher Italien-Fan, eine begeisterte Autofahrerin und Hobbyautorin. „Schreiben ist für mich Pilgern ohne Stock und die Möglichkeit, Gedanken einen Raum zu geben, der allen Menschen offen steht“, sagt sie. Nach ihrem 2006 erschienenen Debüt „Donnerstags am Riesenrad“, in dem sie den Tod eines Familienangehörigen verarbeitet hat, erzählt sie nun in ihrem neuen Buch „bitterSCHÖN“ aus ihrem Alltag. Im Jahr 2002 gründete sie mit einer Freundin den Verein Leben mit Gegenwind e.V.

Rezension/en


Zu diesem Buch liegt leider noch keine Rezension vor.