Jana E. Hentzschel
Der Stieglitz hat 'ne Meise
Gedichte


1. Auflage von 2019,
89 S.
ISBN-10: 3-96409-111-1
ISBN-13: 978-3-96409-111-6
€ 9,00
lieferbar seit: 26.02.2019

Inhalt


Aus dem Wald in die Pfanne ... Tief unterm Büschel Gras versteckt, mit einem Blatt noch abgedeckt, beobachtet ein Pilz im Wald so manch befremdliche Gestalt. Sie schlurfen, ein paar trampeln auch, in Stiefeln und 'nem Korb vorm Bauch, das scharfe Messer in der Hand, den Blick zum Boden stets gewandt. Ein Freudenschrei, ein scharfer Schnitt, so nehmen sie Verwandte mit; und der versteckte Pilz, der weiß, im Tiegel ist es höllisch heiß. So brutzeln aber will er nicht! Da bläst ein Sturm ihm ins Gesicht, es rauscht und wirbelt ringsherum, schon bebt der Wald - ein Baum fiel um. Genau auf seinen Nachbarn drauf. Das ändert seinen Denkverlauf: "Welch übles Ende: Einfach platt! Da mach' ich lieber Menschen satt." Drum reckt er sich aus dem Versteck, er will jetzt plötzlich dringend weg: "Vergesst mich nicht! Ich bin gleich hier und sehr bekömmlich, glaubt es mir."

 

 

Autor/en


Jana E. Hentzschel wurde 1973 in Dresden geboren. Nach ihrer Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau verließ sie Sachsen für einige Jahre und war deutschlandweit u. a. im Verkauf, in der Werbung und im Sicherheitsdienst tätig. Mit 23 schrieb sie ihr erstes Gedicht. Viele ihrer Gedichte wurden in Anthologien, Zeitungen, Zeitschriften und auf Ausstellungen (in Zusammenarbeit mit Fotografen und Bildhauern) veröffentlicht. "Der Stieglitz hat 'ne Meise" ist ihr vierter Lyrikband. Mehr von der Dichterin gibt's auf www.janahentzschel.de

Rezension/en


Zu diesem Buch liegt leider noch keine Rezension vor.