Wilhelm Eickhoff
Paulchen, Schnaps und Schweinespeck



1. Auflage von 2019,
140 S.
ISBN-10: 3-96521-132-3
ISBN-13: 978-3-96521-132-2
€ 12,80
lieferbar seit: 15.05.2019

Inhalt


Während der Feier zum 100 jährigen Bestehen eines kleinen Bauernhofes am südwestlichen Ausläufer der Lüneburger Heide wurden zu vorgerückter Stunde bei Wein und Bier Geschichten und Erlebnisse aus den vergangenen Zeiten erzählt. Da war von harter Arbeit, Moorbränden und vielen Hochwassern, aber auch Feiern, Schnapsbrennen, Schweinen und vielem mehr die Rede. Sicher hatte der eine oder andere auch etwas übertrieben und nicht immer waren die Erinnerungen vollständig, einiges wurde auch reichlich ausgeschmückt. Aber es waren viele tolle Geschichten und aufregende Erlebnisse. Die alte Zeit war buchstäblich wieder aufgelebt. Das war Ansporn für die Autoren. So entstanden 33 teils humorvolle, teils komische, aber auch einige ernste, nachdenkliche Geschichten über die Erlebnisse mit diesem Haus, seinen Bewohnern und dem Leben in dem kleinen Moordorf. Sie handeln von Paulchen und seiner Familie. Er wurde 1950 als letztes Kind in dem Haus geboren und ist dort aufgewachsen. Das Dorfleben ermöglichte ihm eine große Freiheit, barg aber auch Gefahren. Zusammen mit Freunden hatte er manche gefährliche Situation zu bestehen. Aber immer wieder waren der Schnaps und die Schweine Arbeit, Ärgernis oder Glück in seinem Leben. Seine Liebe zu den Tieren begleitete ihn beim Erwachsenwerden und führte auch zu einigen speziellen Abenteuern. Die Geschichten beschreiben den Alltag von Paulchen, sind aber im Rückblick manchmal urkomisch. Namen und Orte wurden geändert. Aber so oder ähnlich hat es sich damals zugetragen mit Paulchen, dem Schnaps und dem Schweinespeck.

 

 

Autor/en


Wilhelm Eickhoff, geboren 1950 in Rethem/Aller, am Rande der Lüneburger Heide, und Irma Köhler-Eickhoff, geboren 1947 in Göttingen, wuchsen beide auf einem landwirtschaftlichen Betrieb auf. Sie machten zunächst eine entsprechende Ausbildung und sollten den jeweiligen Familienbetrieb übernehmen. Erst Jahre später, nach einer Umschulung zum Kaufmann bzw. zur Steuerfachgehilfin, lernten die beiden sich kennen. Aus beruflichen Gründen lebten sie 23 Jahre in Mecklenburg -Vorpommern, in einem kleinen Dorf in der Nähe von Schwerin. Dort ist auch das erste Buch von Irma Köhler-Eickhoff „Vogelgezwitscher aus dem Garten am Wald“ entstanden. Heute leben sie in Bad Bevensen, einer kleinen Kurstadt in der Lüneburger Heide.

Rezension/en


Zu diesem Buch liegt leider noch keine Rezension vor.