Lars Grünewald
Was sind Gesetze?



1. Auflage von 2019,
452 S.
ISBN-10: 3-96409-099-9
ISBN-13: 978-3-96409-099-7
€ 36,00
lieferbar seit: 26.02.2019

Inhalt


Mit dem programmatischen Slogan "Wissen ist Macht" leitete Francis Bacon um die Wende zum 17. Jahrhundert das Zeitalter der mathematischen Naturwissenschaften ein, deren fortschreitende Entwicklung die stetig zunehmende Technisierung unserer Lebenswelt erst ermöglichte: Naturbeherrschung setzt die Erkenntnis derjenigen Gesetze voraus, die den Zusammenhang der Naturerscheinungen bestimmen. Das Thema der wissenschaftlichen Gesetzeserkenntnis führt auf die allgemeine Frage: Was sind Gesetze? Die Frage nach dem Begriff des Gesetzes liegt weiteren fundamentalen Fragestellungen zugrunde: Wie werden Gesetze erkannt? Welchen Wahrheitsgehalt und welche Erkenntnisgewissheit können Gesetzeshypothesen aufweisen? Sind alle Naturvorgänge gesetzmäßig determiniert? Diese Arbeit unternimmt eine logische Entwicklung des Gesetzesbegriffes auf der Basis der von Hegel in seiner "Wissenschaft der Logik" ausgearbeiteten und angewendeten dialektischen Methode und stellt eine Fortsetzung des Bandes "Ist Qualität messbar?" dar.

 

 

Autor/en


Lars Grünewald, geb. 1962 in Frankfurt/Main. Studium der Musikwissenschaften und Erziehungswissenschaften in Hamburg sowie privates Philosophiestudium. Vorträge und Seminare zu philosophischen und sozialwissenschaftlichen Themen. Außerdem Tätigkeit in schulischen Bildungszusammenhängen (Unterricht, Lehrerbildung, Schulberatung). Website: www.selbstorganisierte-bildung.de

Rezension/en


Zu diesem Buch liegt leider noch keine Rezension vor.